mm-lab GmbH

News …

Neues

06.2017: mm-lab stattet das Bosch-Prüfzentrum in Boxberg mit seinem Prüffeld-Management-System (PGMS) und Motorola LEX L10 LTE-Endgeräten aus. Das zukunftsweisende System integriert alle Prüffeld-Management-Prozesse bei Bosch und steigert dadurch die Sicherheit und Effizienz auf den Teststrecken des weltweit größten Automobilzulieferers. Die neue Lösung wird im Bosch-Prüfzentrum Boxberg (Baden-Württemberg) eingesetzt.

 

Klicken Sie auf Announcement für weitere Information.

06.2018: Im 24. Jahr des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“ waren 4.917 Unternehmen und Institutionen nominiert. Daraus wurde anschließend die "Juryliste" zusammengestellt.

mm-lab ist wieder unter den Firmen, die die 2. Stufe des Wettbewerbs 2018 erreicht haben. Aus ihnen wählen die Juroren bis Juli die Preisträger und Finalisten aus.

Auf Juryliste finden sie die komplette Liste der Firmen 2018.

JurystufeGrossPreisMittelst2018

ifat logo

mm-lab stellt neue Features seiner Telematik-Lösungen für die Bereiche Abfallmanagement, Straßenreinigung und Winterdienst vor.


Unsere Experten auf der Messe präsentieren und erläutern Ihnen gerne die Vorteile. Besuchen Sie uns in Halle A6, Stand 145/244.


 

04.2018: Im Januar dieses Jahres wurde bei der mm-lab ein Beitrag für die ZDF-Reportage „Ausländer rein? - Der Streit ums Einwanderungsgesetz“ gedreht.

 

Frau Dr. Rita Knobel-Ulrich vom ZDF war mit ihrem Kamerateam zu Gast und interviewte unseren Geschäftsführer Dr. Andreas Streit sowie unsere Mitarbeiter Shilpa Taneja aus Indien und Salar Bybordi aus Iran. Sie berichteten von ihren Erfahrungen bei der Beantragung der Blue Card, der Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis für Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten. Der Bericht wurde am 4. April 2018 im Rahmen der Sendereihe ZDFzoom ausgestrahlt.

 

„Ausländer rein? - Der Streit ums Einwanderungsgesetz“

ZDFZoom doku

Die Reportage können Sie hier ansehen: 

www.zdf.de/dokumentation.

 

Ein interkulturelles Arbeitsumfeld ist für uns selbstverständlich

 

mm-lab bietet als Arbeitgeber ein interkulturell geprägtes Arbeitsumfeld. Aktuell sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus 9 Nationen bei uns beschäftigt. Diese Vielfalt begreifen wir als Bereicherung, denn bei uns steht eine Unternehmenskultur im Fokus, in die alle ihr Potenzial einbringen und sich akzeptiert fühlen können.

 

Neue Kolleginnen und Kollegen aus dem Ausland erfahren von uns eine intensive individuelle Betreuung: Beginnend bei der Visumsbeantragung, der Organisation einer Unterkunft oder der Unterstützung bei der Wohnungssuche, bei Behördengängen, organisatorischen Fragen des täglichen Lebens bis hin zu einem Deutschkurs, der als Inhouse-Veranstaltung von einer mm-lab Kollegin angeboten wird. Es ist uns ein Anliegen, das Einleben in unsere Kultur und Arbeitswelt zu erleichtern und die Menschen bestmöglich zu integrieren.