mm-lab GmbH

News …

Neues

 

mm-labs dringender Bedarf an Fachkräften und die von der Bundesagentur für Arbeit initiierte Rekrutierungsaktion spanischer Ingenieure im Haus der Wirtschaft Stuttgart hat als Ergebnis sechs ausgewählte Kandidaten nach Kornwestheim in die Büroräume der mm-lab gebracht.

Das ZDF war auch mit dabei und hielt die Vorstellung der Firma durch Geschäftsführer Dr. A. Streit im Film fest. Wenn sich mm-lab und die jungen Ingenieure einig werden, steht einer schnellen beruflichen Neuorientierung nichts mehr im Wege.

 

zdf-info-zu-besuch-bei-mm-lab-klein spanische-bewerber-informieren-sich-klein

 

 

Zum selben Thema wurde auch ein Artikel in der LKZ vom 19.01.2012 veröffentlicht - "Spanier lindern den Ingenieursmangel".

Als Beweis für den Erfolg dieser Maßnahme mag auch der folgende Artikel in der LKZ gelten, der am 1.12.2012, also fast ein Jahr später veröffentlicht wurde - "Chance für junge Ausländer".

 

 

Wo mm-labs Lösungsintegration beginnt

mm-labs Lösungen sind nicht nur in die Infrastruktur des Kunden integriert, sondern verbinden effizient das Beste, was unsere Partner für den Bereich Logistik und Geoinformatik entwickelt haben. Neben dem Einsatz von speziellen einsatztauglichen Bordrechnern für die Abfallsammelfahrzeuge und off-the-shelf Smartphones für die normalen Flottenfahrzeuge kommen selbstverständlich auch leistungsfähige  Softwarekomponenten zum Einsatz. Beispiele dafür sind die PTV xServer  und der  PTV TruckNavigator wie Sie in der Pressemeldung der Firma PTV lesen können.

Weitere Information zu einem Projekt in dem diese Entsorgerlösung bereits erfolgreich zum Einsatz kam, finden Sie auf der folgenden Referenzseite der PTV Sauber: Integrierte Einsatzplanung für Entsorger.

Aus dem Fachausschuss Logistik des Vereins Kommunaler Unternehmen (VKU) für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung (VKU) berichtet Dr. Achim W. Schröter wie erst der konsequente Einsatz von Telematik im Fahrzeug den nächsten Quantensprung ermöglicht. Am Beispiel des Zweckverbands für Abfallwirtschaft im Raum Trier (A.R.T.), wo eine maßgeschneiderte Telematiklösung der mm-lab erfolgreich im Einsatz ist, erläutert Dr. Schröter die Möglichkeiten, die ein solch professionelles System bietet. Zusammenfassend bewertet Dr. Schröter den Einsatz als "echte Verbesserung für die Disposition und die Fahrer, insbesondere Ersatzfahrer oder Berufsanfänger". Weitere Information ist dem Artikel in der VKSimVKU_News zu entnehmen.

Carsten Nallinger beschreibt in der Ausgabe vom 6. Mai 2011 der trans aktuell, wie der Zweckverband für Abfallwirtschaft im Raum Trier (A.R.T.) seine Fahrzeugflotte mit einer maßgeschneiderten Telematiklösung von mm-lab effizienzsteigernd steuert.