mm-lab GmbH

News …

Neues

Logo PreisMittelstandDTP mmlabLogo

 

mm-lab ist zum 2. Mal hintereinander für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert. Aus 5.009 Unternehmen und Institutionen die sich beworben haben, wurde die "Juryliste" mit 815 Firmen zusammengestellt, die die 2. Stufe des Wettbewerbs 2015 erreicht haben. 
Aus ihnen wählen die Juroren die Preisträger und Finalisten aus. Im September und November werden die Gewinner bei einer Preisverleihung bekanntgegeben. Auf http://www.kompetenznetz-mittelstand.de/ finden Sie die komplette Juryliste 2015.

Beim Deutschen Telematik Preis 2016 hat die sechs-köpfige Jury ihre Auswahl getroffen. Die Nominierten stehen fest und mm-lab ist in der Kategorie Telematik für Sonderfahrzeuge mit dabei. Unsere Telematik Lösung muss sich jetzt Funktionalitätstests sowohl im Labor der Dualen Hochschule Baden Württemberg wie auch in der Praxis stellen und behaupten. 
Weitere Details finden Sie hier: http://www.eurotransport.de/news/deutscher-telematik-preis-2016-die-nominierten-stehen-fest-6633740.html

 

 

 

   

AWIGO-LOGISTIK-Seitenlader klein

Erfolgreich ist die AWIGO LOGISTIK zum neuen Jahr in das operative Tagesgeschäft gestartet.

 

Der Dienstleisterwechsel bei der Sammlung der Haushaltsabfälle im Landkreis Osnabrück ist vollkommen planmäßig“ verlaufen, wie Herr Heinrich Werneke, Prokurist der AWIGO LOGISTIK, bestätigt – ein sehr guter Start. Jetzt wolle man „noch besser werden“.

 

Die mm-lab GmbH ist stolz darauf, dass sie mit ihrer, auf die Bedürfnisse der AWIGO LOGISTIK zugeschnittenen Telematik-Lösung zu diesem erfolgreichen Start beigetragen hat. Ottmar Lasser, bei der mm-lab GmbH zuständig für den Vertrieb von Lösungen im Bereich von Sonderflotten, freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit und hat dabei auch schon viele gute Ideen im Auge.

 

 

 

   

Robert-Franck Schule Ludwigsburg

 

Der Informatikkurs der Robert-Franck Schule aus Ludwigsburg war bei mm-lab. Informatik aus Sicht der Praxis war das Thema.

Geschäftsführer Dr. A. Streit nahm sich gern Zeit für die potentiellen Kandidaten eines Dualen Studiums. Zudem konnte ein junger Ingenieur den Schülern über seine persönlichen Erfahrungen vom Abitur, über ein duales Informatikstudium, bis hin zu seiner festen Anstellung bei der mm‐lab GmbH berichten.

So wird Theorie greifbar.

 

 

   

Korsos Kristian1klein

 

mm-lab erfüllt eine wichtige soziale Komponente, indem es sich in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden Württemberg (DHBW) um den Nachwuchs kümmert. Im Gespräch mit den Stuttgarter Nachrichten erläutert Geschäftsführer Dr. Andreas Streit am Beispiel unseres DHBW-Studenten Kristian Krosos aus Rumänien, was die Firma unter "sich kümmern" versteht und warum es so wichtig ist.

Hier finden Sie den ganzen Artikel: Die Heimat verlassen um Azubi zu sein